Station 5: Mach mit!

Und jetzt seid ihr an der Reihe: Begebt euch auf historische Spurensuche, um die jüdische Geschichte in eurer Stadt zu entdecken! Befragt die Menschen in eurer Umgebung, was sie über jüdisches Leben wissen und wie sie über Juden denken.
 
 
 
Auf Spurensuche
Was wissen die Menschen in eurer Stadt über jüdische Kultur und Religion? Wie denken Nicht-Juden über Juden? Gibt es in eurer Gegend eine jüdische Gemeinde? Oder hat früher einmal jüdisches Leben in eurer Region existiert?

Antworten auf diese und weitere Fragen könnt ihr bekommen, wenn ihr selbst aktiv werdet. Dazu könnt ihr eine eigene aktuelle Umfrage starten oder auf historische Spurensuche in eurer unmittelbaren Umgebung gehen. Wichtige Informationen erhaltet ihr im Internet, in der Stadtbibliothek, oder indem ihr einfach mal mit offenen Augen durch eure Stadt geht. Denn vielleicht hat es dort einmal ein jüdisches Viertel, eine Synagoge oder einen jüdischen Friedhof gegeben. Natürlich solltet ihr den Blick auch auf die Gegenwart richten: Gibt es aktuell jüdisches Leben und Kultur in eurer Stadt?
 
Aktion "Stolpersteine"
Zudem wäre es interessant nachzuforschen, ob aus eurer Stadt während der Nazi-Zeit Juden deportiert wurden. Um an diese Menschen und ihr Schicksal zu erinnern, könntet ihr euch dann für einen so genannten "Stolperstein" einsetzen.

Was ihr bei einer Umfrage oder bei eurer Spurensuche beachten solltet und wie ihr am besten vorgeht, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten. Außerdem solltet ihr euch einmal anschauen, was Jugendliche aus verschiedenen Ländern Europas über jüdisches Leben in Prag und Dresden herausgefunden haben. Wie ihr eure Ergebnisse anschließend im Internet präsentieren könnt, zeigt euch der Homepage-Generator des Exil-Clubs. Das geht ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse.

Viel Spaß mit euren Projekten!
 
Projektvorschläge 
 
Wo und wie haben Juden in eurer Stadt, eurer Gemeinde oder in der Region gelebt? Unternehmt eine Reise in die jüdische Vergangenheit eurer unmittelbaren Umgebung und sucht dort nach Spuren jüdischer Existenz.
 
Was wissen Nicht-Juden konkret über Juden? Wie denken sie über Juden? Was wissen sie über jüdische Bräuche, jüdisches Alltagsleben und jüdische Geschichte? Befragt dazu Menschen aus eurer unmittelbaren Umgebung.
 
 
Beiträge im Internet veröffentlichen 
 
Projektwebsites gestalten
Was ihr herausgefunden oder erlebt habt, könnt ihr nun allen Interessierten im Internet zur Verfügung stellen. Mit dem Exil-Club-Homepage-Generator im Mach-Mit!-Bereich könnt ihr eure Texte und Bilder zu einer eigenen Website zusammenstellen und im Exil-Club veröffentlichen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier:
 
 
Linktipps 
 
Tipps und Anregungen für eure eigene Projektarbeit findet ihr auf den folgenden Internetseiten:
 
Projektergebnisse des Internationalen Jugendseminars des Exil-Clubs und der Brücke/Most-Stiftung in Prag.
 
Projektergebnisse des Internationalen Jugendseminars in Dresden.
 
Homepage des Künstlers Gunter Demnig zur Aktion Stolpersteine. Chronik der deutschlandweiten Aktion, Infos und Kontakt.
 
 
Seite druckenZum Seitenanfang