Migration - Menschen in Bewegung

Migration sind Menschen in Bewegung - Menschen wandern über Grenzen und Grenzen wandern über Menschen.
 
 
 
 
Seit tausenden von Jahren wandern Menschen von Ort zu Ort. Ob auf der Suche nach Nahrung und besseren Lebensbedingungen oder auf der Suche nach Arbeit, die meisten Menschen waren und sind nicht sesshaft. Weder Flüsse oder Meere noch Gebirge hielten sie von ihren Wanderungen ab, und seit es Nationen und Länder gibt, überschreiten Menschen auch Grenzen, politische, kulturelle und wirtschaftliche. Die Menschen waren und sind mobil.

Als Konsequenz (Folge) dieser Wanderungen aus unterschiedlichen Gründen kommen viele Menschen mit ihrem "kulturellen Gepäck" in für sie fremde Gegenden und wollen oder müssen dort leben.

Nicht immer können oder wollen sie sich anpassen oder integrieren, aber auch die Aufnahmegesellschaft zeigt sich nicht immer offen und stellt sich auf die Zuwanderung ein. Gleichzeitig nimmt sie die kulturelle Bereicherung wie Sportarten, Musik oder internationales Essen gerne an.
 
Alle Stationen 
 
Auf den nachfolgenden Seiten findet ihr Informationen über die Migration in Geschichte und Gegenwart, über Gründe und Hintergründe von Wanderungen.
 
 
Seite druckenZum Seitenanfang