Liebe verboten?

Gerade bei Liebe und Sexualität gibt es in den verschiedenen Kulturen eine Menge ungeschriebene Gesetze. Dies gilt für die Wahl der Partner - vor allem aber für Beziehungen vor der Ehe.
Jugendliche erzählen, wie sie mit Gruppenerwartungen und kulturellen Tabus umgehen.
 
 
 
 
Zum Ansehen braucht ihr den Windows Media Player.
Ihr könnt ihn euch hier kostenlos herunterladen:
Windows Media Player
 
Kulturelle Unterschiede - auch bei der Liebe? 
 
 
Fatih
Fatih: "Meine Eltern verlangen von mir, dass ich eine türkische Jungfrau heirate und können sich nicht vorstellen, dass ich eine Frau aus einem anderen Kulturkreis liebe."

Stefanie: "Ich denke, dass man in einer Beziehung besonders stark merkt, wie groß die Differenzen zwischen verschiedenen Kulturen sind. Man verbringt meistens mehr Zeit  miteinander, als mit Freuden und ist auch oft nicht so tolerant, einfach weil es einen auch mehr angeht was der andere tut."
 
Video: Beziehung und Ehe
Dateigröße: 1197 KB
 
 
Als Jungfrau in die Ehe? 
 
 
Insbesondere muslimische Eltern verbieten ihren Töchtern sexuelle Beziehungen vor der Ehe. Bei Jungen ist das häufig etwas anderes...

Funda, eine junge Türkin, erklärt vor der Videokamera, wie ihre Eltern zu vorehelichen Beziehungen stehen, und warum sie zur Zeit noch keinen Freund will.

Die Frage, ob und warum Mädchen als Jungfrauen in die Ehe gehen sollen, beantworten junge Muslime ganz unterschiedlich in mehreren Kurzinterviews.
 
Video: "Vor der Ehe"
Dateigröße: 2157 KB
 
 
"Ich habe mich nur für Griechen interessiert" 
 
 
Elena
Elena stammt aus einer griechischen Familie, ist aber in Deutschland geboren. Eine Zeit lang hatte sie fast nur griechische Freunde. Als sie sich in einen Deutschen verliebt, reagiert ihre Clique mit Ablehnung. Auch für Elena wäre ein Deutscher lange Zeit nicht in Frage gekommen.

Elena: "Als meine griechischen Bekannten dann gemerkt haben, dass er aus Deutschland kommt, haben sie ihm nicht Hallo gesagt, sie haben ihn kaum angeguckt, haben sich weggedreht, auf griechisch unterhalten und sich über ihn lustig  gemacht."
 
Video: "Elena"
Dateigröße: 1722 KB
 
 
Medienprojekt Wuppertal 
 
 
Filme von Jugendlichen über Jugendliche
Die Interviews wurden für die Videoproduktionen "Ich bin ich" (Film 1) und "Das Siegel" (Film 2 und 3) des Medienprojekts Wuppertal aus dem Jahr 2002 aufgezeichnet.

Eine Übersicht über alle Produktionen findet ihr auf der Website des Medienprojekts Wuppertal. Dort sind alle Filme in voller Länge als VHS-Videos erhältlich.
Medienprojekt Wuppertal: Videoproduktionen

Das Medienprojekt Wuppertal konzipiert und realisiert seit 1992 erfolgreich Modellprojekte aktiver Jugendvideoarbeit unter dem Motto "das bestmögliche Video für das größtmögliche Publikum".

Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich das "Medienprojekt" zur größten und ambitioniertesten Jugendvideoproduktion in Deutschland. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14-28 Jahren werden (im Rahmen von pädagogischen Institutionen oder privat organisiert) produktorientiert bei ihren eigenen Videoproduktionen unterstützt, ihre Videos im Kino, in Schulen, Jugendeinrichtungen etc. präsentiert und als Bildungsmittel bundesweit vertrieben.
 
Seite druckenZum Seitenanfang