Deutsche Türken - Türkische Deutsche?

Sie passen sich nicht an, haben keinen Respekt vor den Deutschen und benehmen sich im Land der Dichter und Denker wie in einem anatolischen Bergdorf. Türken in Deutschland - Wenn es darum geht, Deutschlands größte Zuwanderergruppe zu beschreiben, treiben Vorurteile und Klischees ihre wildesten Blüten.
 
 
 
 
Der überwiegende Teil der in Deutschland lebenden Zuwanderer kommt aus der Türkei. Mit 2,4 Millionen Menschen stellen sie Deutschlands größte Zuwanderergruppe dar. Ein großer Teil von ihnen ist in Deutschland geboren und kennt die Türkei nur aus Erzählungen und Reisen.

Obwohl die meisten der in Deutschland lebenden Türken mit ihrer Lebenssituation zufrieden sind und sich ein Leben mit ihren Familien in Deutschland aufgebaut haben, existieren immer noch Fremdheitsgefühle auf beiden Seiten. Bei einigen Deutschen schlagen sich diese Gefühle in Ablehnung nieder, und auf türkischer Seite bewirken sie einen Rückzug in die eigene türkische Gesellschaft. In den Medien finden diese Rückzugstendenzen ihren Ausdruck in dem Begriff der "Parallelgesellschaft", d. h. Türken schaffen parallel zur deutschen Gesellschaft ihre eigene Lebenswelt.

Dabei waren sowohl Deutsche als auch Türken am Wirtschaftswunder der Bundesrepublik Deutschland beteiligt. Unter dem Einsatz ihrer Arbeitskraft haben die türkischen Migranten einen Beitrag zum Wohlstand Deutschlands geleistet.

Auf den folgenden Seiten könnt ihr viele interessante Informationen über die türkischen Mitbürger und Mitbürgerinnen in Deutschland herausfinden, über ihre Identität, ihren Alltag und ihre Geschichte.

Viel Spaß dabei!
 
Alle Stationen 
 
Die einzelnen Stationen bieten interessante Informationen, historische Quellen, Rätsel und Tipps für eine vertiefende Recherche.
 
 
Seite druckenZum Seitenanfang