Menschenrechte

Menschen haben Rechte: Schutz vor staatlicher Willkür und Folter, Recht auf Selbstbestimmung und Mitbestimmung durch Wahlen, Recht auf freie Meinungsäußerung, Recht auf Nahrung und Sicherheit. Das sind nur einige der wichtigsten Menschenrechte. Fast überall, wo Menschen ihre Heimat verlassen müssen, werden diese Menschenrechte verletzt.
 
 
 
 
Die Idee der Menschenrechte hängt eng zusammen mit der Vorstellung vom Wert des menschlichen Lebens. Daher gibt es in allen Kulturen Anknüpfungspunkte. Allerdings mussten die Menschenrechte erst einmal "entdeckt", festgehalten und vereinbart werden. Die Formulierung der Menschenrechte ist auch heute noch nicht abgeschlossen.

Rechte bloß zu vereinbaren, reicht natürlich nicht. Menschenrechte müssen geschützt werden. Dies geschieht durch eine Reihe staatlicher und überstaatlicher Einrichtungen. Aber auch private Organisationen leisten heute wertvolle Beiträge zur Durchsetzung der Menschenrechte. Allerdings ist die Menschenrechtsarbeit mühsam und bringt nur ganz allmählich Ergebnisse.

Organisationen wie Amnesty International sorgen dafür, dass Fälle von Menschenrechtsverletzungen in aller Welt in die Öffentlichkeit gelangen. Niemand soll mehr in der Lage sein, Menschen einfach "verschwinden" zu lassen. Die unermüdliche Öffentlichkeitsarbeit von Menschenrechtsorganisationen zeigt Wirkung: Todesurteile werden aufgehoben, Gefangene entlassen, ungerechte Gesetze abgeschafft. Jeder kann etwas dazu beitragen.
 
Alle Stationen 
 
 
Seite druckenZum Seitenanfang