Station 4: Bohemien oder Soldat? - Klaus Mann

"Den Dingen, die da kommen, sehe ich mit Entsetzen entgegen", schreibt Klaus Mann, nachdem Reichpräsident Hindenburg am 30. Januar 1933 Hitler zum Reichskanzler ernannt hat.
 
 
 
Klaus Mann
Thomas Manns ältester Sohn gehört zu den hellsichtigsten und politisch wachsten Köpfen in Deutschland, die die bevorstehende Katastrophe bereits Jahre vor der Machtergreifung erahnen. Daher verlässt er seine Heimat bereits anderthalb Monate später und flieht, am 13. März 1933, zunächst nach Paris.

In den Folgemonaten lebt er an vielen Orten Europas, sein "Hauptquartier" aber schlägt er in Amsterdam auf. Dort findet er Arbeit beim Verlag "Querido", der bedeutende Exilliteratur veröffentlicht, darunter die Werke von Heinrich Mann, Alfred Döblin, Anna Seghers und Joseph Roth.

1936 reist Klaus Mann in die USA. Im selben Jahr erscheint sein wohl berühmtester Roman "Mephisto", dessen Protagonist deutliche Züge des Schauspielers Gustav Gründgens trägt. Klaus Mann kehrt 1945 mit der US-Armee als Journalist wieder nach Deutschland zurück und muss entsetzt feststellen, welche - auch geistigen -Trümmer der Nationalsozialismus hinterlassen hat.
 
Nicht nur seine schriftstellerischen Misserfolge und finanziellen Schwierigkeiten, sondern auch die ihm aussichtslos erscheinende weltpolitische Situation treiben Klaus Mann letztendlich in den Selbstmord. Am 21. Mai 1949 nimmt er sich in Cannes das Leben.

 
 
Hier kannst du dich genauer informieren: 
 
In der Emigration gibt Klaus Mann die Monatsschrift "Die Sammlung" heraus. Welche Ziele diese verfolgte, erfahrt ihr hier.
 
Klaus Manns berühmter Roman erscheint in Amsterdam und zeigt anhand einer Künstlerkarriere die Verstrickung der Intellektuellen und Künstler mit dem NS-Regime auf.
 
Manns umfangreichste Arbeit bietet ein Panorama von Exil-Schicksalen in der Zeit von 1933 bis 1939.
 
 
Linktipps 
 
Eine Kurzbiografie zu Leben und Werk von Klaus Mann mit weiterführenden Links im Exil-Club.
 
Ausführliches Schülerreferat über Klaus Mann.
 
Kurzbiografie Klaus Manns anlässlich der Aufführung von "Geschwister".
 
Informationen zum Film "Escape to Life", der die eng verflochtenen Lebensgeschichten der Geschwister Klaus und Erika Mann porträtiert. Biografische Daten.
 
 
Hier geht es weiter
 
 
 
Seite druckenZum Seitenanfang